Fuerteventura

2009 haben wir unseren vierbeinigen Freund und Begleiter Dumpty über die Tierhilfe Fuerteventura kennen- und liebengelernt. Er lebte zu der Zeit in einer Perrera in Puerto del Rosario. Normalerweise haben die Hunde in diesen Auffangstationen keine große Überlebenschance, da die Betreiber je nach Stadt oder Gemeinde verpflichtet sind, die Tiere nach einer bestimmten Zeit zu töten. Dumpty hatte großes Glück, da die Tiere dort von dem spanischen Tier- und Naturschutzverein OKAPI versorgt und betreut wurden, deren Arbeit damals von der Tierhilfe Fuerteventura e.V. unterstützt und gesichert wurde. So konnten zahlreiche Vierbeiner im Laufe vieler Jahre ausgeflogen und in deutschen Pflegefamilien untergebracht werden, oder hier gleich ein neues Zuhause finden.

Dies sind ein paar Eindrücke von Dumpty noch in der Perrera und den anderen Hunden, die es hoffentlich auch alle geschafft haben.